Schlagwort-Archive: Zink

Entgiftung und Ausleitung von Schwermetallen mit der Chelat-Therapie

Entgiftung und Ausleitung von Schwermetallen mit der Chelat-Therapie

Über Entgiftung und Ausleitung wird ja viel geschrieben – und gerade jetzt im Frühjahr haben auch viele Menschen das verstärkte Bedürfnis, ihren Körper mal so richtig von innen heraus sauber zu machen. Fastenkuren und Saunagänge gehören da eher schon zur Tradition – in den letzten Jahrzehnten haben sich dagegen immer neue, angeblich immer sanftere Methoden entwickelt, um dem zunehmenden Gefühl der stärkeren Verschmutzung entgegenzuwirken. Leider bleiben viele dieser Methoden den Beweis schuldig, ob der Organismus danach nun wirklich „sauberer“ ist als vorher. Wir möchten hier die Entgiftung und Ausleitung von Schwermetallen mit der Chelat-Therapie vorstellen:

Viele Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen wie Allergien, Autoimmunerkrankungen , Leistungsminderung, chronische Schmerzen, Konzentrationsprobleme, depressive Phasen und Nervenentzündungen gehen einher mit einer latenten Vergiftung durch Umweltgifte. Solche Schadstoffe umgeben uns unser ganzes Leben: Aluminium aus Tetrapacks, Deos und Sonnencreme, Quecksilber aus Zahnfüllungen, Arsen aus Seefisch, Reis und Trinkwasser, Blei aus Abgasen und alten Wasserrohren – dies sind nur einige wenige Beispiele für die vielfältigen Schadstoffkontakte des Alltags. Fest steht, dass es inzwischen nahezu unmöglich ist, einer solchen Belastung vollständig aus dem Weg zu gehen.

Aber es durchaus möglich, Schwer- und Leichtmetalle mit Hilfe spezieller giftbindender Substanzen – sog. Chelatoren oder auch Komplexbildner – wieder aus dem Körper zu schwemmen. Wir haben uns auf die Diagnose und Therapie von Schadstoffvergiftungen spezialisert und wenden Entgiftungstherapien an, die seit Jahrzehnten erfolgreich unter Beweis stellen, dass sie giftige Stoffe aus dem menschlichen Körper entfernen können.

Bei einer Chelat-Therapie werden dem Patienten die – je nach Beschwerdebild und vorliegender Belastung ausgewählten – Komplexbildner über Infusionslösungen verabreicht, die sich mit den im Körper vorhandenen Metallen verbinden (=einen Komplex bilden). Dieser Komplex kann nun über die Niere ausgeschieden werden.

Um die Effektivität und Sicherheit der Behandlung zu erhöhen, wenden wir abwechselnd Chelat-Infusionen und Vitamin- und Mineralstoff-Infusionen an. Auch Akupunktur, Pflanzenheilkunde und Homöopathie kommen parallel zum Einsatz, um den Organismus beim Ausleitungsprozess zu unterstützen. Wie viele Chelat-Infusionen nötig sind, hängt von der Höhe der Belastung, der Ausscheidungsleistung der Nieren und auch von etwaigen fortbestehenden Vergiftungsquellen ab. Außerdem unterscheidet ein Komplexbildner leider nicht zwischen Metallen, die für den Organismus schädlich sind (z.B. Aluminium) und solchen, die der Körper benötigt, wie z.B. Eisen. Engmaschige Laboruntersuchungen vor, zwischen und nach den Infusionen sind deshalb für eine Chelat-Therapie unerlässlich, um etwaigen Vitamin- und Mineralstoffverlusten vorzubeugen.

Wie bei jedem ganzheitlichen Ansatz ist eine ausführliche Anamnese und ein individuell angepasster Therapieplan nötig, weil jeder Organismus anders ist. Deshalb gilt auch hier:

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Heilpraktiker Andrea und Sven Fischer